Konzentration steigern – So einfach geht’s

Hier findest Du Tipps, wie Du auf effektive und schnelle Weise Deine Konzentration steigern kannst, um Deine Aufnahme- und Leistungsfähigkeit für Studium oder Beruf deutlich spürbar zu verbessern.

Darum kannst Du Dich schlecht konzentrieren

Gründe für fehlende Konzentration

Du lässt Dich leicht ablenken und Deine Gedanken schweifen schnell ab? Es fällt Dir schwer Dich gezielt auf wichtige Aufgaben im Job oder Studium zu fokussieren? So wie Dir geht es vielen Menschen, die unter Konzentrationsschwäche oder Konzentrationsstörung leiden. Dies sind die sechs häufigsten Gründe für Konzentrationsschwäche:

1. Du bist überfordert!

Die nächste Deadline rückt immer näher und der Berg von Arbeit wird Tag für Tag größer. Ein Gefühl von Panik macht sich in Deinem Kopf breit. Egal ob berufliche oder private Überforderung, starker Stress und hoher Zeitdruck bis hin zum Burnout sind häufig Auslöser für Konzentrationsstörungen. Dabei handelt es sich leider allzu häufig um „selbst gemachte“ Probleme. Häufig denken wir, wir hätten noch genug Zeit um die wichtige Präsentation für den Chef oder die Hausarbeit für Uni zu erledigen. Plötzlich merken wir, dass die Zeit extrem knapp wird und wir schon längst hätten anfangen sollen – Panik und Überforderung überkommt uns. Diese selbst gemachte Überforderung lässt sich jedoch leicht vermeiden. Plane Deine beruflichen und privaten Aufgaben sorgfältig im Voraus und teile sie in kleine und überschaubare Arbeitspakete auf, die Du schaffen kannst. Schneide den Elefanten frühzeitig in kleine Scheiben. Der Abschluss kleiner Arbeitspakete setzt in uns ein Erfolgsgefühl frei und motiviert uns für die noch offenen Aufgaben. Plane große und wichtige Aufgaben rechtzeitig! Das verhindert, dass Du unnötig unter Stress gerätst und die Nerven verlierst.

2. Du schläfst zu wenig!

Wenn Du – warum auch immer – zu wenig schläfst, fühlst Dich ausgelaugt und schlapp. D Als Resultat hast Du tagsüber mit Konzentrationsschwäche und Aufmerksamkeitsproblemen zu kämpfen. Du bist den ganzen Tag müde und kannst Dich nur sehr schwer lange genug auf die wichtigen Aufgaben konzentrieren. Der Effekt verstärkt sich außerdem noch, wenn Du regelmäßig zu wenig schläfst. Achte deshalb auf ausreichend viel Schlaf, mindestens 7 Stunden pro Tag sollten es schon sein.

3. Du ernährst Dich schlecht!

Dein Gehirn braucht genug Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett, Vitamine, Mineralstoffe und Flüssigkeit, um richtig arbeiten zu können. Eine falsche Zufuhr an Kohlenhydraten bewirkt Blutzuckerschwankungen. Diese sorgen für einen Leistungsabfall und Deine Konzentration lässt spürbar nach. Ein Mangel an wichtigen Nährstoffen wie B-Vitaminen, Eisen oder Magnesium kann Konzentrationsstörungen verursachen.

4. Du bewegst Dich nicht genug!

Ein gesunder Geist braucht einen gesunden Körper. Mangelnde körperliche Aktivität kann Deine Konzentration nachweislich negativ beeinflussen. Sowohl Dein Geist als auch Dein Körper sollten ausgeglichen sein. Nur so kannst Du Dein volles Leistungspotenzial abrufen. Wenn es das nächste mal wieder nicht so rund läuft, leg eine Pause und geh spazieren oder treibe Deinen Lieblingssport. Das sorgt für Ausgleich und hilft Dir dabei, deine Gedanken zu ordnen und wieder einen klaren Kopf zu bekommen.

5. Du bist zu schnell frustriert!

Sobald etwas nicht genau nach unseren Vorstellungen verläuft, können wir uns nicht sehr lange gezielt auf ein Thema konzentrieren. Wegen einer zu geringen Frustrationstoleranz gibst Du vorschnell auf und brichst Deine Bemühungen ab. Du fühlst Dich schnell hilflos und reagierst mit Angst, wenn die Dinge nicht so laufen wie Du möchtest. Arbeite an Deiner Einstellung und behalte Dir immer vor Augen, dass es vollkommen OK ist Fehler zu machen und dass nicht immer alles auf Anhieb gelingen muss. Überlege Dir, was du machen kannst, um das Problem zu lösen, anstatt Dich davon frustrieren zu lassen.

6. Du lässt Dich zu leicht ablenken!

Ständig klingelt das Telefon. Neue E-Mails, Whatsapp-Nachrichten oder Push-Meldungen kommen im Minutentakt herein. Auf dem Schreibtisch herrscht das absolute Chaos. Überall liegen Zettel, Notizen und ToDo-Listen zu den verschiedensten Themen herum. Wenn Du dich schlecht konzentrieren kannst, hängt das daher häufig damit zusammen, dass Du zu viele Störquellen um Dich herum hast. Wenn Du Dich gezielt konzentrieren willst (oder musst), dann solltest schleunigst Deinem Smartphone & Co eine Pause gönnen und diese aus Deinem Aufmerksamkeitsbereich verbannen. Am Besten schaltest Du dein Smartphone aus, bis die Aufgaben erledigt sind. Räume außerdem Dein Arbeitsumfeld auf und entsorge alle unwichtigen Unterlagen. Wichtige Dinge, die aber nichts mit Deinem jetzigen Thema zu tun haben, solltest Du auch von Deinem Arbeitsplatz entfernen. Schaffe Dir ein klares und strukturiertes Arbeits- und Lernumfeld, so vermeidest Du unnötige Ablenkungen und verbesserst effektiv Deine Konzentration.

Vermeide diese Fehler und Deine Konzentrationsfähigkeit wird sich verbessern. Hab‘ dabei etwas Geduld, es kann eine Weile dauern, bis Dein Körper darauf reagiert. Durch die folgenden 4 wirksamen Tipps kannst Du Deine Konzentration deutlich verbessern.

4 wirksame Tipps um Deine Konzentration zu steigern

Tipps für mehr Konzentration

Tipp 1: Die richtige Gestaltung Deines Lern- und Arbeitsplatzes

Damit Du beim Lernen oder Arbeiten nicht unnötig abgelenkt wirst, ist es besonders wichtig, dass Deine Umgebung geordnet und aufgeräumt ist. Die Grundvorraussetzung für konzentriertes Lernen und Arbeiten ist ein aufgeräumter und geordneter Arbeitsplatz. Es ist nicht nur wichtig, dass Du ungestört bist, sondern auch, dass Du nicht durch Zettel, To-Do-Listen oder sonstigen Papierkram abgelenkt wirst. Entferne alle störenden Gegenstände und schalte Dein Smartphone auf „lautlos“ oder (wenn Du das durchhältst) ganz aus.

Sorge außerdem für ausreichend und angenehmes Licht an Deinem Arbeitsplatz. Mit der Beleuchtung kannst Du bereits vieles falsche machen. Wichtig ist zunächst, dass das Licht von oben kommt. Das wird als natürlich wahrgenommen, das Wohlbefinden und damit auch die Konzentrationsfähigkeit steigen. Auch die Farbtemperatur spielt eine entscheidende Rolle. Sie wird gewöhnlich in der Einheit Kelvin angegeben. Unsere Sonne hat zur Mittagszeit zwischen 5.500 bis 5.800 Kelvin. Durchgeführte Studien haben gezeigt, dass Menschen bei einem solchen Licht besonders produktiv und leistungsfähig sind.

Seitdem ich diesen Trick berücksichtigt habe, kann ich persönlich viel fokussierter und konzentriert Arbeiten und Lernen. Du solltest es unbedingt ausprobieren.

Tipp 2: Plane Dir bewusste Pausen ein

Du kannst zwischen 30 und 60 Minuten lang konzentriert arbeiten. Danach solltest Du Dir eine kleine Auszeit gönnen. Wenige Minuten, in denen Du aufstehst und Dich bewegst, genügen hier völlig aus. Mache ein paar Dehnübungen, oder geh kurz an die frische Luft.

Wichtig ist, dass Du diese Pausen bewusst planst. Du kannst Dir einen Timer z.B. auf 60 Minuten stellen, um an die Pause erinnert zu werden.

Achte aber auch darauf, die Pausen nicht zu lang zu gestalten. Länger als 15 Minuten sollten sie nicht sein. Das verhindert, dass Du komplett aus dem Thema rauskommst und Dir der Einstieg wieder schwer fällt.

Man muss sich etwas konditionieren, um die Pausen bewusst einzuplanen. Das mag Dir am Anfang etwas schwerer fallen, aber ich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht und lege es Dir daher sehr ans Herz auf Deine Pausen zu achten.

Tipp 3: Verbanne die Energiediebe aus Deinem Leben

Es sind die vielen kleinen Dinge, die uns jeden Tag Energie rauben und unsere Konzentration negativ beeinflussen. Das fängt bei herumliegenden Kleidungsstücken des Partners oder dem dreckigen Geschirr vom Vortag an. Im Büro raubt uns der chaotische Schreibtisch schleichend Energie und die ständigen Unterhaltungen unseres Kollegen tragen ihren Teil dazu bei.

Mach Dich frei von diesen Kleinigkeiten, die Dich ständig aufregen und Dir Kraft kosten. Schaffe diese Energiediebe ab sorge für ein Umfeld, dass Dir Energie gibt, anstatt sie Dir zu rauben.

Sorge für Ordnung auf dem Schreibtisch. Weise Deinen Partner auf die Klamotten hin. Sag dem nervigen Kollegen auf freundliche Art, dass Dich seine Unterhaltungen vom konzentrierten Arbeiten abhalten. Das mag Dir zunächst schwer fallen, aber es wird Dir nachhaltig helfen Dich besser zu konzentrieren. Außerdem können sich Deine Mitmenschen auf Deine Bedürfnisse so besser einstellen. Sie wussten vielleicht gar nicht, dass Dich diese Dinge stören.

Tipp 4: Konzentration steigern durch gezielte Übungen

Wenn es mir mal wieder schwer fällt meine Gedanken gezielt um ein Thema kreisen zu lassen, dann mache ich gerne Konzentrationsübungen. Du kannst sie leicht in den Alltag integrieren. Sie lasse sich prima am Arbeitsplatz oder in der Uni durchführen, ohne dass es auffällt.

Im nachfolgenden Abschnitt zeige ich Dir fünf schnelle Konzentrationsübungen, die Du unbedingt ausprobieren solltest.

Konzentrationsübungen für mehr Fokus und Klarheit

Übungen um Konzentration zu steigern

Du kannst Deine Konzentrationsfähigkeit durch regelmäßiges Training verbessern. Das Gehirn kann es buchstäblich verlernen sich richtig zu konzentrieren. Mit diesen fünf erprobten Konzentrationsübungen hilfst Du ihm wieder auf die Sprünge. Fang langsam an und steigere Dich stetig. Ich wünsche Dir viel Spaß dabei!

1. Buchstaben streichen

Alles was Du für diese Übung brauchst ist ein Magazin oder eine Zeitung. Nimm Dir eine beliebige Seite daraus vor und streiche einen vorher ausgewählten Buchstaben auf der gesamten Seite durch.

Das hört sich zu einfach an? Dann fordere Dich selbst heraus: Stopp die Zeit und versuche bei jedem Durchgang Deine vorherige Zeit zu schlagen. Du wirst merken wie Deine Konzentrationsfähigkeit enorm gesteigert wird.

2. Rückwärts sprechen

Das hört sich schon schwerer an! Rückwärtssprechen fordert Dein Gehirn so richtig heraus. Denke Dir einen beliebigen Satz aus und versuche ihn im Geiste rückwärts zu sprechen. Beginne dazu am Ende des Satzes. Diese Übung kannst Du nicht nur Deine Konzentrationsfähigkeit steigern sondern auch Dein Sprachzentrum fördern. Schreib Dir auch hier die Zeit auf und versuch Dich beim nächsten Mal zu verbessern

3. Zählen

Hört sich leicht an, ich weiß. Du denkst Dir vielleicht, dass das Zählen von 1 bis 100 nicht besonders schwer ist. Aber wie sieht es z.B. aus, wenn Du abwechselnd +2 und +3 addierst? Also 1, 3, 6, 8, 11, …

Du wirst sehen, dass Du Dich sehr stark konzentrieren musst und Dein Gehirn ganz schön auf Touren kommt. Sei kreativ, denk Dir beliebige Intervalle aus und fordere Dich selbst heraus!

4. Auf den Kopf stellen

Dein Gehirn muss sich schon beim Lesen an sich gut konzentrieren. Um es etwas herausfordernder zu gestalten, versuche mal eine Seite eines Buchs auf den Kopf zu stellen und dann zu lesen. Ganz schön schwierig! Aber eine sehr gute Übung für Deine grauen Zellen.

5. Buchstabieren

Buchstabieren ist ein echter Klassiker unter den Konzentrationsübungen. Denk Dir ein möglichst langes Wort aus und buchstabiere es so schnell wie möglich von vorne nach hinten. Kleiner Tipp: Nimm ein langes und schwieriges Fremdwort, dadurch wird Dein Konzentrationsvermögen gut trainiert und Du lernst etwas Neues dazu.

Genug geübt für heute? Dann zeige ich Dir jetzt welche Hausmittel zusätzlich helfen, um Deine Konzentration steigern zu können.

Konzentration steigern mit bewährten Hausmitteln

Hausmittel für mehr Konzentration

Du kannst den Effekt der Übungen zusätzlich unterstützen, um deine Konzentration schneller zu steigern. Es gibt eine Reihe funktionierender Hausmittel, die ich Dir gerne zeigen möchte. Ich wende Sie selbst regelmäßig an und bin von der Wirkung absolut begeistert.

  • Mit Musik zum Flow: Leise Entspannungs-Musik (Akustik oder Klassik) unterstützt nachweislich konzentriertes Arbeiten über einen längeren Zeitraum. Es gibt bei den bekannten Streaming-Diensten sehr gute Playlists zu diesem Thema. Dies ist einer meiner Lieblingsmethoden um lange konzentriert zu Arbeiten. Probiere es unbedingt aus!
  • Der richtige Riecher: Reibe Basilikumblätter zwischen Deinen Fingern und rieche daran. Der Geruch sorgt für einen klaren Kopf und lässt Dich neue Kraft schöpfen. Außerdem kannst du dies mit einem Gang in den Garten oder in die Küche verbinden und kommst zusätzlich in Bewegung.
  • Trink mehr Tee: Du trinkst gerne Tee? Super! Wenn nicht, dann fange damit an! Trinke täglich frisch aufgebrühten Matetee. Dieser wirkt anregend auf Deinen Organismus und stimuliert Deine grauen Zellen.
  • Tief durchatmen: Öffne das Fenster für mehrere Minuten und Atme tief durch. Das verbessert die Sauerstoffkonzentration im Blut und sorgt für eine verbesserte Leistungsfähigkeit Deines Gehirns.
  • Zuckerfreier Kaugummi: Auch wenn es in der Schule immer verboten war, Kaugummi kauen regt erwiesenermaßen die Gehirntätigkeit an und unterstützt die Konzentration. Deinen Zähnen zu liebe solltest Du zu zuckerfreiem Kaugummi greifen.
  • Bewegung, Bewegung: Drei bis fünf Minuten leichte Gymnastik verbessert die Durchblutung, regt den Kreislauf an und aktiviert Deinen Körper.
  • Achte auf genügend Flüssigkeit: Ausreichendes Trinken ist sehr wichtig, um klar im Kopf zu bleiben – bevorzuge dabei Wasser.
  • Iss ein paar Walnüsse pro Tag: Diese Power-Nuss liefert konzentrationsförderndes Lecithin und machen Dich fit für den Tag.
  • Kältekick: Lass ein paar Minuten lang kaltes Wasser über Deine Unterarme laufen. Die Kälte aktiviert Deinen Körper.
  • Powernapping: Leg einen Kurzzeit-Schlaf von 15 bis 30 Minuten ein. Das beugt vor u.a. dem „Suppenkoma“ um die Mittagszeit vor und gibt Dir neue Kraft.

Das geht Dir alles nicht schnell genug und Du brauchst JETZT etwas um Deine Konzentration steigern zu können? Kein Problem!

Die schnelle Lösung für eine bessere Konzentration

Schnell mehr Konzentration
Konzentration steigern mit Optineuro Nahrungsergänzung

Du willst auf den Punkt eine maximale Konzentration erreichen? Du hast nur wenig Zeit und brauchst eine Möglichkeit Deine Konzentration kurzfristig massiv zu steigern? Dann habe ich genau die richtige Empfehlung für Dich!

Optineuro® ist das meist verkaufte und wissenschaftlich unterstützte Nahrungsergänzungsmittel zur Steigerung der Konzentrationsfähigkeit

Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass Optineuro® bei jeder Anwendung zu einer deutlich spürbaren Steigerung der Konzentrationsfähigkeit führt. Bereits ca. 30 Minuten nach der Einnahme wirst Du deutlich aufmerksamer und aufnahmefähiger sein.

Vor einer Prüfung oder einem wichtigen Termin verhilft Dir dieses Nahrungsergänzungsmittel geistige Höchstleistungen abzurufen.

Was macht Optineuro® so besonders?

  • Optineuro von Nutribioticals ist das zuverlässigste und etablierte Nootropikum, beliebt bei Ärzten, Geschäftsmännern & -Frauen, Professoren, Studenten, Älteren, Athleten, Sportbegeisterten, Gesundheitsbewussten und allen Menschen die ihr Leben erfolgreich & bewusst gestalten wollen. 
  • Es stimuliert die Nervenaktivität, steigert Konzentrationsfähigkeit, Aufmerksamkeit und Auffassungsgabe
  • Natürliche Zutaten wie Guarana, Theanin, Cholin, Ginseng, Bacopa Extrakt, Gingko Biloba, Tyrosin. Phosphatidylserin, Coenzym Q10, Niacin, Piperin, B12 
  • Nach nur 20-30 Minuten kann die Konzentrationsfähigkeit deutlich spürbar steigen, und nach 8 Wochen täglicher Anwendung sind deutlich positive Effekte auf das Langzeitgedächtnis möglich.

Wirkt es wirklich so gut?

Ja! Ich bin sowohl begeistert von der kurzfristigen Steigerung der Konzentrationsfähigkeit als auch von den positiven Auswirkungen auf das Langzeitgedächtnis. Ich habe es wie beschrieben eingenommen und konnte meine Leistungsfähigkeit in wichtigen Meetings und in Phasen starker Arbeitslast deutlich steigern.

Ob es an den einzelnen natürlichen Zutaten liegt, an der abgestimmten Kombination dieser oder am Herstellungsverfahren, das weiß ich nicht. Wie für die meisten ambitionierten Menschen zählt für mich das Resultat, und das kann sich wirklich sehen lassen!

Wo kann ich Optineuro® kaufen?

Du kannst Optineuro® mittlerweile im Internet bei Amazon bestellen. Dort zählt es bereits zu den absoluten Bestsellern im Bereich der Mittel zur Konzentrationssteigerung. Die enthaltenen 60 Pillen reichen bei täglicher Anwendung für einen guten Monat. Wenn Du nur zu bestimmten Anlässen deine Leistungsfähigkeit natürlich steigern möchtest, dann reduziert sich der Verbrauch natürlich. 

Der Preis erscheint auf den ersten Blick etwas happig. Allerdings gibt es wenig vergleichbare Produkte auf dem Markt und meine persönlichen Erfahrungen decken sich mit den über 250 sehr positiven Rezensionen echter Kunden auf Amazon.

Jetzt Optineuro® bei Amazon bestellen

Bei Amazon.de gibt es 4.4 von 5 Sternen bei unglaublichen 268 Kundenrezensionen.

Ich hoffe Dir hat meine Hilfeseite zum Thema Konzentration steigern geholfen. Wenn Du noch weitere Fragen hast, dann kannst Du Dich gerne per Mail bei mir melden.

Hinweis: Diese Webseite ist eine Sammlung von Informationen über Möglichkeiten der Konzentrationssteigerung. Sie stellt in keiner Weise Ersatz für Beratungen oder Behandlungen durch Ärzte oder Apotheker dar. Die Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der Mittel wird nicht garantiert. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Wenden Sie sich bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer an einen Arzt oder Apotheker.